Sölve Seidel

 Heilpraktikerin 

Neurodermitis, eine Erkrankung der Seele???

 Neurodermitis, auch atopisches Ekzem genannt. Bei Neurodermitis handelt es sich um eine chronische Hautveränderung, die mit einem quälenden Juckreiz einhergeht. Die Neurodermitis tritt bevorzugt an bestimmten Körperstellen auf, wie Gesicht, Hals, Ellenbeugen oder Kniekehlen. Sie kann sich  jedoch auch an jeder beliebigen anderen Stelle am Körper zeigen. Die Neurodermitis ist sehr belastend für das gesamte Leben. Wer davon betroffen ist, weiß das. Die Neurodermitis gilt als unheilbar. Diese Aussage ist für Betroffene nicht sehr ermutigend. Meiner Meinung nach ist sie auch nicht richtig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zumindest eine Symptomfreiheit erreicht werden kann. Eine Symptomfreiheit, die bei mir jetzt schon etwa 30 Jahre anhält. Ist das nicht Heilung?

Hier ein paar Anregungen für an Neurodermitis Erkrankte:

Wie fühle ich mich in meiner Haut? In meiner Umgebung?

Fühle ich mich geliebt, mag ich mich?

Die Haut ist ein Abgrenzungsorgan, innen/außen

Was juckt mich? Wo juckt es mich?

Die Haut möchte berührt werden, oder auch nicht?

Zusammengehörigkeitsgefühl, oder Trennungskonflikt?

Man möchte aus der Haut fahren!!!

Kann ich mich angemessen äußern, mitteilen?

Die Haut ist der ausgebreitete Teppich der Seele!

Unser Körper spricht mit uns, er will uns etwas mitteilen. Wir sollten ihm zuhören und ihn ernst nehmen.

Wenn wir das verstanden haben und uns entsprechend verhalten  ist es möglich, dass unsere Seele wieder glücklich wird. Dann brauchen wir die Neurodermitis nicht mehr.

Helfen Sie Ihrem Körper,  sich selbst zu helfen!

Ich unterstütze Sie gern  dabei.